herzstand

seit einer woche trainiere ich herzstand. wie das geht? an jemanden denken und zack – bleibt das herz stehen. für normale menschen kaum erkennbar, aber ich kann diese millisekunden genau ausmachen, in denen die welt sich in zeitlupe zu bewegen scheint und nur die worte dieser einen person existieren. nicht nur die worte, die gesten. wie bei „lie to me“. mikrogesten! leicht angehobener mundwinkel. das sich verkleinernde auge, das zum zwinkern oder zusammenkneifen ansetzen will und es dann doch lässt. ein wimpernschlag. schier endlos andauernde armbewegungen durch die luft. das schlüsselbein, auf dem sich der herzschlag abzeichnet. ein einzelnes haar, das durch den wind hochgestoßen wird. und dann geht es wieder weg und alles ist wieder da und laut und überall und alle reden und blinken und hupen und stupsen und wollen mal kurz vorbei. auch nur eine frage des trainings.