ein erschöpfender donnerstagnachmittag und ich beim tierarzt. seit wann ist bekannt, dass man hamster anleinen sollte? gab es da eine telefonkette und ich war grad unter der dusche? rechts von mir ein fossil mit ihrem papagei, der immerzu „hallo echo“ sagte, links ein einsiedler inklusive besoffenem bernhardiner, der an schluckauf erkrankt war, seitdem er verschüttet war und sich selbst rettete. mir gegenüber saß ein autist, der jedesmal laut das „der nächste bitte“ der sprechstundenhilfe – in diesem geistig behinderten eigenen ton – wiederholte.

zum glück war der warteraum voll als ich in der praxis ankam. so durfte ich mir dieses schauspiel inklusive dem gutieren der ausrufe des autisten durch die sprechstundenhilfe anderthalb stunden antun. hierbei habe ich erkannt, dass man, wenn man lang genug zeit mit einem echten autisten verbringt, selber zum borderlineautisten wird. oder zumindest „verhaltensauffällig“. auf jeden fall war ich gereizt wie nix gutes, die belehrungen des arztes, dass ich meinen hamster nicht in der nähe eines basketballplatzes frei herumlaufen lassen sollte, taten ihr übriges. wie sich nun herausstellte, mussten bei meinem hamster – michael jordan – mehrere tests durchgeführt werden, um auf eventuelle erkrankungen zu überprüfen, die 2 stunden, in denen er frei herumlief waren lang genug, um sich mit allen der menschheit bekannten krankheiten zu infizieren, bzw. war das das, was mir der arzt erklärte. so war ich dann auch nich verwundert, als er bei ihm einen einlauf machte. gut, ein wenig. aber wie ich an dem plakat an seiner wand mit der aufschrift „EINLAUF HILFT GEGEN ALLES“ lesen konnte, schien er das für eine allgemein äußerst hilfreiche prozedur zu halten. als er diese dann jedoch auch bei mir durchführen wollte – allein auf verdacht hin, man wisse ja nie – ging ich das risiko einer möglichen erkrankung ein und lehnte ab. am ende jedenfalls war er sprachlos und hatte keine erklärung für das träge verhalten michael jordans in letzter zeit, also fragte er mich aus, was bei diesem basketballplatz alles außergewöhnliches zu sehen war. ich berichtete ihm nun also von meinem ausflug zum magic johnson 3-on-3 turnier, bei dem michael jordan (der hamster) für ein paar minuten mitgespielt hatte. erneut wurde ich ermahnt, dass dies absolut unverantwortlich sei, während ich jedoch aufgrund der belehrung auf durchzug stelle und abschaltete, fiel mir wieder ein, dass magic zwischendurch nach einem versuchten block an michael jordan (erneut, dem hamster) nasenbluten hatte und davon auch etwas auf michael jordan tropfte. als ich das dem doktor mitteilte wurde er hellhörig. ob menschliches aids auch auf hamster übertragbar sei, fragte ich. er verneinte, wies aber darauf hin, dass magic mittlerweile ja nicht mehr positiv sei, da er mehr pillen schluckte als raver. ob dies vielleicht irgendeine erkrankung ausgelöst haben könnte, fragte ich. er gratulierte meiner denkweise, behauptete, eben dasselbe gedacht zu haben und veranlasste sogleich tests.

2 tage später hatte ich post, also genauer gesagt michael jordan, da der aber schlecht lesen konnte – ich zog ihn ständig damit auf, woraufhin er sich immer stur in sein laufrad stellte und kein wort sprach, wie er überhaupt ein sehr stiller zeitgenosse war – öffnete ich den brief, und schon lächelte mir rock hudson entgegen, überschrieben war das ganze mit „GLÜCKWUNSCH, SIE SIND HIV-POSITIV!“. ich war baff, mein hamster hatte aids. von magic johnson. so ein arsch. ich forderte michael jordan auf, einen bösen brief an magic zu schreiben, aber hierbei stand ihm sein fehlender daumen im weg. zumindest las ich das aus seinem schweigen. kein guter zeitpunkt, weiterhin zu schweigen. vermutlich verbitterung ob der erkrankung. da ich aber keine szene machen und ihn bei dem weg aus der erkrankung unterstützen wollte, akzeptierte ich dies. ich bereitete für den abend ein nettes candlelight-dinner vor, bei dem der rotwein seine zunge lockern und seine leibspeise – möhre – seine laune heben sollte. aber erneut wurde ich enttäuscht, er rührte den rotwein nicht an und ließ die möhre unangerührt auf dem teller liegen und ging sofort in sein kleines häuschen, kam nur noch einmal kurz heraus, um einen schluck aus seinem wasserspender zu trinken. ich beschloß, ein paar freunde von ihm einzuladen, gary die nackte ken-figur mit der wir beide gern spielten, hans den kühlschrankmagneten und josef den gilb aus der wohnzimmergardine. erneut kam also der abend, wir saßen alle erwartungsvoll um den eßtisch und waren auf michael jordans reaktion gespannt, der beachtete uns jedoch kaum, als er von arbeit – in der sägespanfabrik – kam und ging erneut direkt in sein häuschen. es war zeit für drastischere maßnahmen, wenn er seine krankheit weiterhin aus seiner realität ausblendete, würde eine heilung unmöglich werden. ich klopfte also von oben auf sein häuschen und stellte ihn zur rede. wieder starrte er mich nur an mit seinen dummen, aidskranken hamsteraugen. um ein haar hätte ich mit dem hammer ausgeholt und seinem leiden ein ende gemacht, aber da ich mich nicht anstecken wollte, ließ ich es bleiben. ich beschloß, den tierarzt aufzusuchen, um ihn nach rat zu fragen. der verwies mich an einen tierpsychologen, der wiederum verwies mich an einen hamsterarzt, der an einen hamsterpsychologen, der schließlich an einen hamsteraidsexperten, was mich zurück zu meinem eigentlichen tierarzt führte, der dies zu vergessen haben schien, auf jeden fall war er stark verwirrt, als er die überweisung las. er riet mir daraufhin, die zur behandlung notwendigen medikamente einfach heimlich in sein getränk zu mischen, schließlich hatte ich als michael jordans besitzer auch eine verantwortung. zunächst hielt ich dies für verantwortungslos, als sich in den laufenden wochen jedoch braune flecken auf seinem weißen fell bildeten, willigte ich ein und schritt zur tat. innerhalb weniger tage konnte man eine verbesserung feststellen, er wurde viel vitaler, benutzt seit neustem auch wieder öfter sein laufrad und widmet sich wieder anderen hobbies, wie dem bedecken von kotbröckchen mit gelben zeitungsstückchen oder der arbeit als „der nächste patrick femerling“ im profibasketballteam von alba berlin.