Der Montag musste in der Geschichte der Wochentage schon viel einstecken. Viele empfinden ihn zumeist als Schlag ins Gesicht, aber er war nicht immer ein Montag. In diesem wissenschaftlichen Fachartikel will ich kurz erläutern wie er zu dem wurde, was wir heute als den schlimmsten und hasserfülltesten Wochentag empfinden.

Der junge Montag wurde vor vielen Jahren als ein Stück Zucker geboren, aus dem in industrieller Fertigung ein Kaugummi hergestellt wurde. Aber wie das mit Kaugummis ist – er wurde sehr schnell ausgespuckt.

bubble-gum-438404_640

Jemand trat in ihn hinein. Schließlich sorgte die Sonne dann für seinen Tod. Da Montag Buddhist ist, wurde er wiedergeboren. Nach dem Sein als Kaugummi kam er als Parkhaus wieder. Vermutlich karmische Entschädigung für den Hitzetod. Und so empfand er diese neue Hülle auch, er genoss es, kühl und ruhig seinen Lebtag zu verbringen und es hätte ewig so weitergehen können, doch bald wurde er bekannt als „Das Vergewaltigungsparkhaus“. Auf die Details möchte ich an dieser Stelle nicht eingehen, das überlasse ich Boulevard-Magazinen wie dem Scientific American oder dem Spektrum der Wissenschaft.

parking-deck-438415_640

Schnell wurde er abgerissen, die Brocken zermahlen und er bis auf das letzte Korn im Wind zerstreut. Im nächsten Leben war er dann Sattelschlepperanhänger. Quer durch Deutschland brachte ihn dies, kein Gewicht ihm zu schwer, er genoss diese harte, aber ehrliche Arbeit. Bis zu jenem Tag, an dem er deine Mutter transportieren sollte. Montag war tapfer. Montag hatte keine Chance.truck-169276_640

Er kam als Alufolie im Gesicht eines Trottels (Huhu!) wieder, der das aus irgendeiner kranken (und vermutlich sexuell motivierten) Störung heraus „brauchte“, aber hielt das – natürlich – nicht lange aus und beging Selbstmord.

anonymous-438427_640

Er kam als Wal wieder. In Japan.humpback-whale-436115_640

Naja. Und dann kam er als Hipster wieder.hipster-358479_640

Dieser Hipster begegnete mir dann letzten Sonntag auf einer Privatparty, fragte mich, wie lang ich schon in Kreuzkölln wohne und naja…seitdem gibt es Montag.

Sorry!

Nicht sorry.