mein bester freund hat letztens geheiratet. zumindest ist das seine version. doch anstatt groß mit verschwörungstheorien und junggeselleneskapismus um mich zu werfen, half ich ihm dabei, eine stahltür in seinen keller zu tragen und warf danach einen kritischen blick auf meine aktuelle situation. es kann doch nicht zufall sein, dass alle heiraten und kinder kriegen während ich hier noch angezogen wie ein 15jähriger durch die gegend laufe und auf meinem walkman lieder höre wo irgendein typ mir erzählt, dass er „doktor der hurensohnologie“ ist. gibt es altersgrenzen für musikgenres? rap bis 20, indie rock bis 30 und danach nur noch klassische musik, coldplay und beatles, evt. rolling stones, wenn man wild drauf ist?

vielleicht ist es ja nicht nur die musik, vielleicht sollte ich grundsätzlicher hinterfragen, was altersgemäß wäre. bin ich zu alt, um zu schmunzeln, wenn jemand „von vornherein“ sagt? dass ich für einige dinge mittlerweile zu alt bin, musste ich bereits feststellen. letztens saß ich bei mir zuhause auf dem boden mit meinen alten matchbox autos und habe nachzuvollziehen versucht, was ich damals so spannend daran fand. doch während ich so da saß, und mit meinem früheren favoriten – ein pickup wie ihn colt seavers in „ein colt für alle fälle“ hatte – schlangenlinien fuhr, dabei das geräusch quietschender reifen nachmachte und andere matchboxautos mit einem explosionsgeräusch rammte, kam ich mir wie ein idiot vor. das andere mal hab ich ein altes lustiges taschenbuch aus dem regal und die taschenlampe aus dem keller geholt, mich damit um 22uhr unter die bettdecke verzogen und „heimlich“ gelesen. dass ich dies in meiner eigenen wohnung tat, in deren mietvertrag mein name steht, hat dem ganzen dann aber irgendwie die spannung genommen. für einen kurzen moment habe ich überlegt, bei meinem nachbarn zu klingeln, und ihn darum zu beten, mich zu „erwischen“, aber das war mir dann doch ein wenig zu absurd. als ich dann am nächsten tag auf den spielplatz um die ecke ging und ein paar kinder fragte, ob sie zum videospiele zocken vorbeikommen wollen, hat mir der nette mann auf der polizeiwache dann relativ eindeutig versichert, dass ich erkennen sollte, dass ich 26 jahre alt bin und mich auch so verhalten sollte.

aber wie verhält man sich wie ein 26jähriger? sollte ich jetzt schnell eine rockband gründen und legendär werden, damit ich wie jimi hendrix und kurt cobain rechtzeitig abtreten könnte? wäre es angebracht, freunde einzuladen und sie zu bekochen, weil mein lieblingswinzer mir einen wunderbaren neuen wein verkauft hat, den ich natürlich nur für diesen besonderen anlass anbreche? sollte ich den playboy in zukunft wirklich nur noch wegen der artikel lesen? das wäre vermutlich übertrieben. und gerade in dieser entscheidenden lebensphase sollten keine überstürzten entscheidungen getroffen werden. eine gute idee wäre es, einen spleen zu entwickeln, etwas in der kategorie pfeifenraucher, säufer oder abtreibungsgegner. auch die anschaffung eines haustieres ist zu überdenken.

idealerweise ein schimpanse, der stets genauso gekleidet ist, wie man selbst, da dies auch gleichzeitig als spleen durchgehen würde, womit 2 fliegen mit einer klappe geschlagen wären. es gibt eine große menge an optionen, die einem 26jährigen offenstehen. zum beispiel kann er gemäß der daumenformel +/- 5 sowohl 21jährige girls daten als auch 31jährige frauen mit einer „vorgeschichte“. wobei ich für die einen wahrscheinlich zu altmodisch bin, da ich noch nie einen alkopop getrunken habe und auf die frage „wollen wir simsen“ mit sprüchen wie „simsen ist buper“ antworte, weil ich nicht weiß, was „simsen“ ist, und für die anderen das mit der kleidung und dem musikgeschmack eines 15jährigen eventuell ein problem darstellen könnte.

irgendwie glaube ich, dass das ganze, aufgrund meines ungesunden lebenswandels als kettenrauchender fast food junkie einfach nur eine midlife crisis ist. insofern sollte ich wohl aufpassen, dass ich nicht in einen seltsamen jugendwahn verfalle, und mir eine neumodische frisur zulege, also mit highlights, lowlights und anderem mitleidserregendem kram. gleichzeitig sollte ich vielleicht aufhören, in jedem einkaufszentrum ins toys’r’us zu rennen und stattdessen lieber einen bausparvertrag anlegen. oder mich selbstständig machen und einen spielwarenladen eröffnen. in beiden fällen sollte ich demnächst mal zur bank gehen, ich habe da ein sortiment an spielzeugpistolen, dass ich bei dieser gelegenheit gleich einmal vorführen könnte, um die damen und herren zwecks einer existenzgründung von meiner kreditwürdigkeit zu überzeugen.