Der Alltag und ich, wir werden vermutlich niemals richtig gute Freunde. Also klar, es ist ja nicht so, als würde ich nicht merken, dass er es immer wieder probiert. Wobei. Nein. Eigentlich fühlt es sich genau so an.

Alltag, der Pisser, will zum Beispiel, dass ich mir an Wochentagen einen Wecker stelle und absurd früh — irgendwann vor 12 — aufstehe. Was soll das. Ernsthaft. Ich würde von meinen Freunden niemals verlangen, dass sie früh aufstehen. Einen Freund fragt man, wann es ihm passen würde und arrangiert sich dann irgendwie mit ihm. Alltag nicht. Der Pisser. Alltag gibt vor. Aber okay, es gibt ja Leute, die mit dieser Macke leben können. Versteh ich. Fühl ich nicht, aber versteh ich.

Alltag, der Pisser, will aber auch, dass ich an diesen Wochentagen, nachdem ich seinetwegen früh aufgestanden bin, dann auch relativ zügig in ein Büro gehe, um dort zu arbeiten. Was zur Hölle, Alter, unkool. Also okay, vor 100 Jahren war das vielleicht noch irgendwie denkbar, wenn Alltag weiß wäre und ich schwarz. Oder heute, wenn Alltag Monsanto wäre und ich irgendein südamerikanischer Bauer. Aber unter Freunden? Wer zwingt seine Freunde denn zu sowas? Wer zwingt seine Freunde denn, 5 Tage die Woche für einen zu schuften? Das macht man doch nicht.

Alltag, der Pisser, hat damit aber noch nicht genug. Noch lange nicht. Alltag, der Pisser, verlangt dann auch noch von einem, dass man dabei die ganze Zeit eine Hose trägt. ALTER! EINE HO-SE! Wie oft machst du deinen Freunden Vorschriften, wie sie sich geben sollen? Also damit will ich nicht sagen, dass ich es begrüße, wenn meine Freunde nackt auf meiner Matte stehen und sich so erstmal direkt auf mein Ledersofa setzen. Dude, nein. Nimm dir zumindest ein Handtuch. Also mein bester Freund dürfte das eventuell tun, aber der ist auch absurd heiß. Das ist aber gar nicht der Punkt. Der Punkt ist, dass er das tun könnte oder er lässt es — wie er möchte — und ganz bestimmt werde ich mich nicht zu Größenwahnsinnigkeiten hinreißen lassen und ihm das diktieren. Alltag schon. Der Pisser.

Was mich an Alltag, dem Pisser, aber am meisten ankotzt: Er besteht darauf, dass meine Tage sich ähneln. Heute mal den ganzen Tag schreien? Nope, Zimmerlautstärke, genau wie gestern. Heute mal eine Stulle zum Mittagessen? Nope, Kantine, aber hey, ich darf mir was anderes aussuchen. Sogar der Weg ins Büro ist immer exakt derselbe!

Wie das im Leben so ist: Seine Freunde kann sich nicht aussuchen. Außer, man bezeichnet Hunde als seine Freunde und sucht sich welche im Tierheim aus. Aber die Viecher scheißen dir in die Wohnung. Dann doch lieber mit Hose ins Büro.