1. Such woanders
  2. Hab schon bei den Wohnungsbesichtigungen immer alle Unterlagen (Mietschuldenfreiheitsbescheinigung, Schufa-Eintrag, Lebenslauf, Gehaltsnachweise, Organspendeausweis, sämtliche Bilder aus dem Kunstunterricht in der Grundschule, Marshall-Plan, Hitlers Tagebücher, Bibel-Urfassung, Karte für den Schatz im Silbersee, Getränkeuntersetzer) dabei
  3. Gib dich als Paar aus, notfalls indem du mit einem angeklebten Bart oder Luftballons unter deinem Oberteil, Kostümwechseln und schnellem Verlassen und Betreten des Raumes ein Ein-Mann-Theaterstück spielst
  4. Beschränk deine Suche nicht nur auf Bezirke, in denen jeder sucht, sondern schau dich auch mal am Rand um – in Hannover zum Beispiel
  5. Denk um die Ecke und miete dir eine Brücke – unter einer Brücke wohnen ist vielleicht doof, aber wenn dir die Brücke gehört, ist es ein Wassergrundstück
  6. Werd Mitglied in einer Genossenschaft – Steinmeier hat garantiert noch Platz im Keller
  7. Geh zu einem Schlager-Konzert und mach irgendeinem der Anwesenden einen Heiratsantrag – sie sind garantiert so betrunken und Single, dass sie annehmen und haben meist auch eine eigene Wohnung
  8. Kaufen ist das neue Mieten: Kauf dir einen Pappkarton
  9. Such dir eine Wohnung zur Zwischenmiete und besuch einen Karate-Kurs – die müssen dich da erstmal wieder rauskriegen!
  10. Sind wir ehrlich: Du wirst nix finden und solltest dich an deine aktuelle Wohnung gewöhnen – du wirst in ihr sterben