1. Trag niemals eine Hose. Menschen ohne Hose kriegen immer einen Sitzplatz.
  2. Wenn du Bus fährst: Trag eine Jeansweste. Frag nicht wieso, trag einfach eine Jeansweste.
  3. Wenn du in U- oder S-Bahn furzen musst, warte, bis sich die Türen öffnen oder schließen, das dabei entstehende Geräusch wurde für das Kaschieren von Furzgeräuschen entworfen. Lass los.
  4. Drücke im Bus bei jeder Station den „STOP“-Knopf, auch wenn du der einzige Passagier bist und definitiv nicht aussteigen willst. Lern deine Stadt kennen.
  5. Setze dich in Doppelstockbussen in der oberen Etage immer auf den Platz direkt neben der Treppe und verlang für das Oberdeck Eintritt. Verdien dir was dazu.
  6. Fahr S-Bahn ausschließlich im Neoprenanzug, damit die anderen Passagiere dich für einen S-Bahn-Surfer halten. Bewahre dir deinen Draht zur Jugend.
  7. Die große Haltestange in S- und U-Bahn ist für Pole-Dance-Training, also nutze sie auch dafür. Arbeite an deinen Moves.
  8. In U- und S-Bahnen git dassselbe wie in Autos: Am Fenster rauchen ist erlaubt. Genieße deine Freiheit.
  9. Wenn du dein Busticket vorn beim Fahrer löst, zahl auf keinen Fall passend. Erhältst du Rückgeld, schrei so laut du kannst „JACKPOT!“, wirf die Münzen auf den Boden und schieß in die Luft. Cowboys lieben Wechselgeld.
  10. Wenn du mit dem Skateboard unterwegs bist, besteh darauf, dass der Fahrer für dich die Rollstuhlrampe rauskramt. Inklusion ist für alle da.