1. Das „R“ steht für Niveauresteficken. Das „T“ auch. Das „L“ nicht. Das liegt vor dem Fernseher, frisst Chips und hat morgen früh um 14 Uhr einen Termin beim Arbeitsamt.
  2. Hans Meiser benutzt diesen Fernsehsender, um unsere Gedanken zu kontrollieren. Beweis? Genau in diesem Moment denkst du an Hans Meiser!
  3. Die „Human Centipede“-Filme basieren auf RTLs Umgang mit den Produkten der eigenen Castingshows.
  4. Peter Kloeppel wurde 1998 ermordet und gegen eine sprechende Haarspraydose ausgetauscht.
  5. Das Frühstücksfernsehen sendet eigentlich 24 Stunden am Tag, weil Maxi Biewer keinen „Aus“-Knopf besitzt.
  6. Unendlich viele Affen schaffen es irgendwann, alle Werke von Shakespeare zu tippen. Einer reicht für sämtliche RTL-Formate.
  7. Till Schweiger finanziert den Sender seit 2012 jedes Jahr großzügig, da er hier im Nachmittagsprogramm die einzigen weltweit tätigen Schauspieler vorfindet, die ihren Job schlechter machen als er. („Unser Charly“ wird seit 2012 nicht mehr ausgestrahlt.)
  8. Die angepeilte Zielgruppe von RTL ist die breite Masse – die mit einem IQ von 100. Die 2 in „RTL2“ bezieht sich auf eine Division dieser Kennziffer durch 2.
  9. Frauke Ludowig ist seit 1998 ebenfalls tot und wurde nicht ausgetauscht.
  10. Sonja Zietlow hat Dirk Bach gegessen.